frontpage sponsoren Leiste oben
      
      
Unsere Jungs der beiden E-Jugend-Teams zeigten sich erfolgreich im Landkreis Karlsruhe. Bei den Turnieren in Hochstetten, Eggenstein, Wössingen und Jöhlingen wurden sehr viele Spiele gewonnen. Egal in welcher Zusammensetzung, ob jung oder alt, ob ...
Die wD zeigte sich weiter auf einem guten Weg. Mit schönen Aktionen und guter Deckung wurden gegen den einzigen Gegner aus Mühlburg ein Sieg und eine Niederlage mit je einem Tor erspielt. Leider nutzten wir unsere Überzahl an Chancen nicht ...
Mit Anlaufschwierigkeiten und anschließendem großen Kampf wurden wir 4. beim Heimturnier in Jöhlingen. Im ersten Spiel lief noch nicht viel zusammen, in der Deckung waren wir zu oft zweiter Sieger und die Bälle nach vorn waren zu ungenau. Dann ...


Zwischen Freitag (08.07.) und Montag (11.07.) verwandelte sich das TV Gelände in Wössingen zu einem urbanen Schmelztiegel des Sports. Das traditionelle Sportfest des TVW lockte wieder zahlreiche Handballer und Zuschauer an. Den Auftakt am ...


Mit extrem spannenden Finals, die sowohl bei den Frauen als auch bei den Männer erst im 7-Meter-Schießen entschieden wurden, fand am Sonntagabend ein launiges und kurzweiliges Seniorenturnier ein würdiges Ende. Bei den Herren konnte sich die ...
Beim Turnier in Neureut belegten wir zwar den letzten Platz, aber wir konnten die Ergebnisse gegen die bekannten Gegner aus den letzten Turnieren positiver gestalten. In Angriff und Deckung zeigten wir leichte Fortschritte. Nun müssen wir an der ...
Mit einer tollen Leistung erkämpfte sich die wE den dritten Platz beim Rasenturnier in Neureut. Besonders beindruckend war der Einsatzwille der Mädchen. In jedem Spiel wurde bis zur letzten Sekunde gekämpft und somit der 3. Platz redlich verdient. ...
Leicht verbessert präsentierte sich unser Team vergangenen Sonntag. Es gab zwar auch hier Niederlagen gegen die SG Nußloch, den TV Bammental und die TG Wiesloch. In der Deckung waren einige gute Ansätze und Verbesserungen zu sehen. Gegen den TV ...
Dieses Jahr schafften es Kim Hasenfuß und Jana Ginter, sich bei der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, für das Finale zu qualifizieren. Dieses fand auf Verbandsebene des badischen Handballverbandes in Bammental statt. ...
Mit deutlichen Niederlagen gegen die TG Eggenstein und  die SG Edingen/Friedrichsfeld sowie einem Unentschieden gegen die SG Weingarten/Stutensee startete die HSG in die Turniersaison. Es gelang uns nur ansatzweise, die letzten Trainingsinhalte ...
Mit guten Spielen begeisterte die wE in Eggenstein. Nach einer Niederlage gegen Leopoldshafen gewannen wir gegen Weingarten/Stutensee und Eggenstein. Danach trotzten wir dem später ungeschlagenen Turniersieger der HSG Pforzheim ein Unentschieden ab. ...
Zusammengewürfelt - Unerfahren - Erfolgreich!
Mit einer gemischten Mannschaft aus 9 Jungs aus Berghausen, Jöhlingen und Wössingen nahm die männliche E-Jugend am Turnier in Hochstetten teil. Unerwartet spielten sie dort teilweise groß auf und ...
SGH Waldbrunn/Eberbach – HSG Walzbachtal 31:27 n.V.
2 Tage nach dem 28:23 Heimsieg vor gut gefüllten Rängen in der Wössinger Sporthalle stand das Rückspiel bei der SGH Waldbrunn/Eberbach auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen machte sich ...
Landesliga Süd/Nord HSG Walzbachta l- SGH Waldbrunn/Eberbach 28:23 (9:13)
Mit der SGH Waldbrunn/Eberbach gastierte am Donnerstagabend, im Rahmen des Wössinger Himmelfahrtslaufs, der Tabellensiebte der Landesliga Nord zum Relegationshinspiel in der ...


Das Hinspiel findet am Donnerstag, den 5.5.2016, um 18:30 Uhr im Rahmen des Himmelfahrtslaufs in der TV-Halle in Wössingen statt.
Das Rückspiel bestreiten unsere Mädels am Samstag, den 7.5.2016 in der Hohenstauffenhalle in Eberbach. Spielbeginn ist ...
Bereits am Samstag machte die männliche C-Jugend der HSG Walzbachtal den Einzug in die Badenliga perfekt. In der heimischen TV-Halle setze man sich gegen die Kontrahenten von der TG Neureut, die JSG Mannheim und die SG Nußloch durch. Lediglich gegen ...
Unsere Jungs der beiden E-Jugend-Teams zeigten sich erfolgreich im Landkreis Karlsruhe. Bei den Turnieren in Hochstetten, Eggenstein, Wössingen und Jöhlingen wurden sehr viele Spiele gewonnen. Egal in welcher Zusammensetzung, ob jung oder alt, ob gemischt durch die Ortsteile oder ob Anfänger oder Geübter, es wurden immer sehr ansehnliche Leistungen gezeigt. Technisch schon gut ausgebildet wurde zudem auch super gekämpft und das Zusammenspiel im Wettbewerbscharakter geübt. Dabei sprangen auch einige Podestplätze heraus. Deshalb freuen wir uns schon auf die im September beginnende Hallenrunde.
Falls noch ein Junge mit Jahrgang 2006 bis 2008 Interesse an unserer tollen Sportart hat (schließlich sind wir ja Europameister!), darf er sich gerne bei Claus Grether oder bei Ruven Lang bezüglich eines Probetrainings melden.
Die wD zeigte sich weiter auf einem guten Weg. Mit schönen Aktionen und guter Deckung wurden gegen den einzigen Gegner aus Mühlburg ein Sieg und eine Niederlage mit je einem Tor erspielt. Leider nutzten wir unsere Überzahl an Chancen nicht konsequent. Somit kam es zum 7-Meter-Werfen, welches wir nach 11 Würfen unglücklich verloren.
Es spielten: Elisa Cunaku, Ricarda Roggenbuck, Sophia Ehrler, Katrin Habel, Anna-Lena Repple, Carolina Martins Cordeiro, Johanna Schmitt, Kelly Radel, Jana Ginter, Jasmin Zengerle, Meryem Cavas, Emilia Munoz, Hanna und Sophia Klawe
Mit Anlaufschwierigkeiten und anschließendem großen Kampf wurden wir 4. beim Heimturnier in Jöhlingen. Im ersten Spiel lief noch nicht viel zusammen, in der Deckung waren wir zu oft zweiter Sieger und die Bälle nach vorn waren zu ungenau. Dann steigerten wir uns aber von Spiel zu Spiel. Im Spiel um den 3. Platz unterlagen wir nach einer tollen ersten Halbzeit unglücklich mit einem Tor.
Es spielten: Rianna Asshabi, Lilian Treffinger, Amelie Schwab, Särire Amini, Maxime Keller, Lea Roth, Leonie Schneider, Myleen Jung, Alina Schneider und Lea Marie Regert


Zwischen Freitag (08.07.) und Montag (11.07.) verwandelte sich das TV Gelände in Wössingen zu einem urbanen Schmelztiegel des Sports. Das traditionelle Sportfest des TVW lockte wieder zahlreiche Handballer und Zuschauer an. Den Auftakt am Freitagabend machten die AH- und Freizeitmannschaften, die sich bei ihren jeweiligen Turnieren messen konnten. In gemütlicher Atmosphäre konnten die zahlreichen Zuschauer spannende Spiele erleben. Bei den „Alten Herren“ setzte sich die HSG Walzbachtal 1 souverän durch. Erst am Montag wurde der Sieger im Ortsturnier ermittelt. Nach Turnierende stand der Freitagabend ganz im Zeichen der zwanglosen Feierlaune. Bei lauen Temperaturen und fetten Beats tanzte und lachte die Partymeute bis tief in die Nacht. Der Samstag gehörte dann dem Handball-Nachwuchs. Ab 9:30 Uhr lieferten sich die Jugendmannschaften in 10 Klassen einen heißen Kampf um den Turniersieg. Unsere Lokalmatadoren der HSG Walzbachtal zeigten sich hierbei sehr erfolgreich und konnten gleich drei Mal den 1. Platz einstreichen (mC, mA, mD). Doch auch die vielen Gastmannschaften zeigten bei Kaiserwetter tolle Spiele und boten den Zuschauern beste Unterhaltung. Am Abend wurde dieser schöne Sommertag bei Steak, Bratwurst und kalten Getränken in kurzweiligen Gesprächen gemütlich fortgeführt. Zu später Stunde füllten sich dann wieder Bar und Tanzfläche. Am Sonntag spielten die Damen und Herren um den Turniersieg. Ein bunter Mix an Gastmannschaften gab dem Kräftemessen auf Rasen auch dieses Jahr wieder ein ganz besonderes Flair. Ob unsere Freunde aus Müncheberg/Buckow (bei Berlin), dem pfälzischen Landau oder Heilbronn, für Abwechslung und Spaß war gesorgt. Auch die Spannung kam keinesfalls zu kurz. Bis zu den Finalspielen sahen die Zuschauer packende Matches und mit der heimischen HSG bei den Herren und dem „HC Rangeln“ bei den Damen zwei verdiente Turniersieger. Nach dem Handwerkeressen am Montagmittag folgte am Abend das nächste Highlight: Unsere HSG ,unter der Leitung der Öztürk-Brüder, begrüßte die SG Pforzheim/Eutingen zum Werbespiel in der TV Halle. Erwartungsgemäß verlor das Team zwar mit 28:33 (11:18), konnte sich jedoch trotzdem mit tollen Aktionen den Fans präsentieren. Den Abschluss dieses grandiosen Sportfestes gab es im Anschluss wie immer bei der Ziehung der Tombola. Der TVW möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfern und Freiwilligen bedanken – ohne euch wäre so ein Event unmöglich!


Mit extrem spannenden Finals, die sowohl bei den Frauen als auch bei den Männer erst im 7-Meter-Schießen entschieden wurden, fand am Sonntagabend ein launiges und kurzweiliges Seniorenturnier ein würdiges Ende. Bei den Herren konnte sich die heimische HSG denkbar knapp gegen „Lottis Allerlei“ durchsetzen. Bei den Damen schnappte die HC Rangeln der TG Neureut den Pott unter der Nase weg. Auch die vorherigen Sportfesttage konnten, auch Dank durchgängigem Kaiserwetter, als voller Erfolg verbucht werden. Ein großer Bericht folgt in Kürze.
Beim Turnier in Neureut belegten wir zwar den letzten Platz, aber wir konnten die Ergebnisse gegen die bekannten Gegner aus den letzten Turnieren positiver gestalten. In Angriff und Deckung zeigten wir leichte Fortschritte. Nun müssen wir an der Geschwindigkeit arbeiten.
Es spielten: Kelly Radel, Kim Hasenfuß, Jana Ginter, Jennifer Krause, Elifnur Kuz, Meryem, Jasmin Zengerle, Ricarda Roggenbuck, Carolina Martins Cordeiro, Hanna und Sophia Klave.
Mit einer tollen Leistung erkämpfte sich die wE den dritten Platz beim Rasenturnier in Neureut. Besonders beindruckend war der Einsatzwille der Mädchen. In jedem Spiel wurde bis zur letzten Sekunde gekämpft und somit der 3. Platz redlich verdient. Wir freuen uns auf die nächsten Turniere – weiter so!
Es spielten: Rianna Asshabi, Lea Roth, Lilian Treffinger, Marleen Vrljicak, Leonie Schneider, Myleen Jung, Sophia Götter, Amelie Schwab, Svenja Szulerski und Lea Marie Regert
Leicht verbessert präsentierte sich unser Team vergangenen Sonntag. Es gab zwar auch hier Niederlagen gegen die SG Nußloch, den TV Bammental und die TG Wiesloch. In der Deckung waren einige gute Ansätze und Verbesserungen zu sehen. Gegen den TV Eschelbronn erspielten wir uns mit einer hochkonzentrierten Leistung über 20 Minuten unseren ersten Sieg.
Es spielten: Kim Hasenfuß, Jana Ginter, Ricarda Roggenbuck, Sophia Ehrler, Katrin Habel, Anna-Lena Repple, Johanna Schmitt, Elifnur Kuz, Jennifer Krause und Carolina Martins Cordeiro.
Dieses Jahr schafften es Kim Hasenfuß und Jana Ginter, sich bei der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, für das Finale zu qualifizieren. Dieses fand auf Verbandsebene des badischen Handballverbandes in Bammental statt. Unsere Mädchen schafften es, sich hier im Finale unter die besten 40 Kinder zu kämpfen.


Wir gratulieren Kim und Jana zu dieser hervorragenden sportlichen Leistung.
Mit deutlichen Niederlagen gegen die TG Eggenstein und  die SG Edingen/Friedrichsfeld sowie einem Unentschieden gegen die SG Weingarten/Stutensee startete die HSG in die Turniersaison. Es gelang uns nur ansatzweise, die letzten Trainingsinhalte abzurufen, aber es wurden ähnlich viele Torchancen erspielt wie Tore kassiert – an der Verwertung werden wir arbeiten.
Es spielten: Rianna Asshabi, Ricarda Roggenbuck, Sophia Ehrler, Katrin Habel, Anna-Lena Repple, Johanna Schmitt, Naomi Lala, Jennifer Krause und Kelly Radel.
Mit guten Spielen begeisterte die wE in Eggenstein. Nach einer Niederlage gegen Leopoldshafen gewannen wir gegen Weingarten/Stutensee und Eggenstein. Danach trotzten wir dem später ungeschlagenen Turniersieger der HSG Pforzheim ein Unentschieden ab. Im letzten Spiel ging es um den 2. Platz, leider verloren wir dieses Spiel knapp nach tollem Kampf.
Es spielten: Rianna Asshabi, Lea Roth, Lilian Treffinger, Särire Amini, Maxime Keller, Lea Marie Regert, Nina Müller, Myleen Jung, Sophia Götter, Marleen Vrljicak, Leonie Schneider, Alina Schneider und Svenja Szulerski
Zusammengewürfelt - Unerfahren - Erfolgreich!
Mit einer gemischten Mannschaft aus 9 Jungs aus Berghausen, Jöhlingen und Wössingen nahm die männliche E-Jugend am Turnier in Hochstetten teil. Unerwartet spielten sie dort teilweise groß auf und holten den 3. Platz. Eine deutliche Niederlage (gegen den späteren Sieger) eine sehr, sehr knappe Niederlage und zwei hohe Siege wurden dabei erzielt. Dies ist insoweit überraschend, da 3 Minis und 3 ganz "frische" E-Jugend Jungs dabei im Einsatz waren. Prima gemacht! Dank auch an die zahlreichen Eltern, welche uns bei kühler Witterung tatkräftig unterstützt haben.
Es spielten: Paul Albrecht, Torben Bollhöfer, Lars Bossert, Leon Hildebrand, Jason Lindauer, Dominik Schissler, Santiago Schön, Marvin Vogg, Finn Warschkow
SGH Waldbrunn/Eberbach – HSG Walzbachtal 31:27 n.V.
2 Tage nach dem 28:23 Heimsieg vor gut gefüllten Rängen in der Wössinger Sporthalle stand das Rückspiel bei der SGH Waldbrunn/Eberbach auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen machte sich der voll besetzte Mannschaftsbus mit Spielerinnen und Fans auf den Weg in das liebliche Eberbach am Neckar. Durch das schwere Vorspiel an Himmelfahrt war allen Beteiligten bewusst, dass die Aufgabe nicht im vorrübergehen erledigt werden konnte. Dies zeigte sich auch von Beginn an: In der Abwehr zu passiv und im Angriff ideenlos stand es nach 10 gespielten Minuten 5:0 für die Gastgeberinnen. Der hart erarbeitete Vorsprung aus dem Hinspiel war bereits aufgebraucht. Trainer Peter Masica reagierte und nahm die Auszeit, um seine Spielerinnen neu einzustellen. Dies brachte 28 Sekunden später auch den ersten Torerfolg. Allerdings sollte es knapp weitere 10 Minuten dauern bis der HSG Express die Fahrt aufnahm: Ein 9:3 Rückstand wurde Tor um Tor aufgeholt, so dass das Halbzeitergebnis 13:12 für die SGH Waldbrunn/Eberbach lautete.
Landesliga Süd/Nord HSG Walzbachta l- SGH Waldbrunn/Eberbach 28:23 (9:13)
Mit der SGH Waldbrunn/Eberbach gastierte am Donnerstagabend, im Rahmen des Wössinger Himmelfahrtslaufs, der Tabellensiebte der Landesliga Nord zum Relegationshinspiel in der TV-Halle. Auf die unbekannten Gäste aus dem Odenwald musste sich die Masica-Truppe erst einmal richtig einstellen. Dies gelang zu Beginn nur mäßig und kein Team konnte sich absetzten (12. Minute, 5:5). Leider waren es dann die Gäste, welche bis zum Pausenpfiff das Heft in die Hand nahmen und Tor um Tor davonziehen konnten. Großen Verdienst daran trug die SGH-Halbspielerin Jaqueline Mader, die in dieser Zeit 5 Tore erzielen konnte. Mit der gegnerischen Auszeit in der 27. Minute stellte Trainer Peter Masica auf eine offensivere 4:2-Abwehr um, welche die Gäste in die Bredouille brachte. Gestärkt kamen die HSG-Mädels dann aus der Kabine und starteten ihre Aufholjagd. Innerhalb von 5 Minuten wendete sich das Blatt vom 9:13 zum 14:13.


Das Hinspiel findet am Donnerstag, den 5.5.2016, um 18:30 Uhr im Rahmen des Himmelfahrtslaufs in der TV-Halle in Wössingen statt.
Das Rückspiel bestreiten unsere Mädels am Samstag, den 7.5.2016 in der Hohenstauffenhalle in Eberbach. Spielbeginn ist 17 Uhr. Damit das Team auch in der weiten Ferne zahlreiche Unterstützung erhält, hat die HSG Walzbachtal einen Reisebus organisiert. Einen Platz im Bus kann man sich zum Selbstkostenpreis von 7,50 € (Jugendspieler 4€) ergattern.
Abfahrt wird um 13:30 Uhr an der Tennishalle in Jöhlingen sein, Anmeldungen bitte im Facebook an Natalie Reichert oder per Mail an Jugendleitung@tsv-joehlingen.de!
Wir hoffen, dass sich einige Fans finden, die zusammen mit den Damen der HSG die Reise in den Odenwald antreten werden. Die Aktion kann auch als Test für die kommende Runde angesehen werden, in der wir möglicherweise sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen, die ein oder andere längere Auswärtsfahrt gemeinsam bestreiten könnten!
Bereits am Samstag machte die männliche C-Jugend der HSG Walzbachtal den Einzug in die Badenliga perfekt. In der heimischen TV-Halle setze man sich gegen die Kontrahenten von der TG Neureut, die JSG Mannheim und die SG Nußloch durch. Lediglich gegen die starke Mannschaft aus Edingen/Friedrichsfeld musste man sich geschlagen geben. Durch Edingen/Friedrichsfelds Niederlagen gegen Nußloch standen diese drei Teams punktgleich an der Tabellenspitze und qualifizierten sich allesamt für die Badenliga – Glückwunsch Jungs!
Die weibliche C-Jugend der HSG musste am Samstag die Reise nach Wiesloch antreten und traf dort auf die heimische TSG, gegen die es absolut nichts zu holen gab. Durch zwei knappe Niederlagen gegen die JSG Neuthard/Büchenau und die SGH Waldbrunn/Eberbach ist die Chance auf die Badenliga in dieser Saison zwar vertan, die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestehende Mannschaft konnte aber wichtige Erfahrungen sammeln und wird gestärkt aus den Qualifikationsspielen hervor gehen – Kopf hoch Mädels, das habt ihr Klasse gemacht!
Ebenfalls am Samstag trat die männliche A-Jugend in Unteröwisheim an. Durch zwei souveräne Siege gegen die JSG Kraichgau und die JSG Leutershausen/Heddesheim konnte man sich eine hervorragende Ausgangsposition erspielen und ging als Gruppensieger in das Halbfinale. Gegner war hier die heimische SG Odenheim/Unteröwisheim, die ihr Gruppenspiel gegen Eppelheim verloren hatte und daher nur als Zweiter ins Halbfinale einzog. In einem dramatischen Spiel mit zwei roten Karten wechselte die Führung zu Beginn immer wieder, ehe sich die HSG durch kleiner Fehler bis zur Pause mit 6:8 ins Hintertreffen beförderte. Nach der Halbzeit erwischte man leider keinen guten Start und 7 Minuten vor Schluss schien das Spiel beim 12:7 für die Gastgeber bereits entschieden. Die HSG kämpfte sich noch einmal heran und hatte die Chance zum Ausgleich, doch das Glück war an diesem Tag auf Seiten der SG Odenheim/Unteröwisheim, die sich somit für die Badenliga qualifizierte. Die HSG Walzbachtal muss somit am Donnerstag „nachsitzen“ und hat weiterhin eine gute Chance, doch noch den Einzug in die Badenliga zu schaffen. Auch die Trainer merkten an: Selten passte der Begriff „nachsitzen“ so gut, wie bei diesen Jungs.
Wer seine Nerven am Samstag bei der mA schon genug strapaziert hatte, kam am Sonntag besser nicht in die Wössinger TV-Halle.
frontpage sponsoren Leiste unten